Schützenverein Hohnhorst e.V. 1953


Schützenverein Hohnhorst - Kein Königsschießen 2020


Unsere Majestäten bleiben ohne Aktion weiterhin auf dem Thron!


Ein kleines Virus ist schuld daran, dass man in diesem Jahr nicht auf die Königswürde schießen kann!

Das alte Königshaus bleibt weiterhin bestehen, das kann man auch mal positiv sehen.

Die Männer haben in diesem Jahr nicht die Qual der Wahl zwischen Schützenverein und Vatertagstour, denn das Schützenhaus bleibt geschlossen. Sie dürfen sich mit einem guten Kumpel/ Schützenbruder zum kühlen Blonden im Garten treffen, oder zum Angeln am Teich.

In diesem Jahr ist so Vieles anders! Auf Folgendes müssen speziell wir Schützen verzichten:

Schießtraining, Wettkämpfe wie z.B. Kreis- und Landesmeisterschaft, Königsschießen, Königsproklamation,  wöchentliches Beisammensein im Schützenhaus und auch das Schützenfest mit dem Schützenausmarsch in Hannover fällt Corona zum Opfer.

Aber wir wollen uns nicht beklagen auch wenn die laufenden Kosten an der Schützenkasse nagen. Unser Ziel ist es, alle Vereinsmitglieder gesund und munter irgendwann in diesem Jahr wieder zu sehen!

                         ***Bleibt mit „Abstand“ gesund! ***


*Text und Foto: G. Berger - Arndt*



JHV Samstag 08.02.2020

„Lass ́ Dich überraschen!“

Um 15:00 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Volker Günther die JHV des SV Hohnhorst. Er war erfreut, das nicht nur die Schützen seiner Einladung gefolgt waren, sondern auch einige Gäste. Der Kreissportbund wurde durch Claus Stiller vertreten und die Freiwillige Feuerwehr Hohnhorst durch Michael Winkler. Vor Ort war auch Cord Lattwesen, der Bürgermeister von Hohnhorst, den der Verein mittlerweile als Mitglied gewinnen konnte.

In seiner Rede bedankte sich der 1.Vorsitzende bei den Mitgliedern für die vielen geleisteten Arbeitsstunden in und ums Schützenhaus. Auch in 2020 reißt die Arbeit nicht ab. Nach der Arbeit kommt der Anerkennung und so wurden folgende Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt:

10 Jahre:

Gabriele Günther Marcel Mossell
Tobias Tannenberger Jan-Oliver Wassmann 
25 Jahre:

Bärbel Koch bekommt die Vereinsurkunde und
die Ehrennadel in Silber vom Deutschen Schützenbund 
30 Jahre:
Angelika Becker
Hartmut Becker
40 Jahre:
Ralf Tölke
50 Jahre:
Bernd Stelling
65 Jahre:
Manfred Arndt
Konrad Lührßen
Die Zeit der Überraschungen ist gekommen!

Friedbert Röbbecke trifft es als Ersten! Er wird, als 3. Schütze des Vereins, mit der Silbernen Präsidentennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbands ausgezeichnet.

Und danach ist seine Frau Helga dran! Unter Konfettiregen und Applaus ernennt Claus Stiller Helga Röbbecke zur „Vereinsheldin“. Für ihren jahrelangen freiwilligen Einsatz im Verein, und für den Sport, zieht Helga Röbbecke nun in die Hall of Fame des Kreissportbundes Schaumburg ein. Was für eine tolle Überraschung und Anerkennung für unsere „Mutter der Kompanie“!

Nun zu den sportlichen Erfolgen der Schützen. Denise Kruse wurde Kreismeisterin.

Die Damenmannschaft mit Dörte Schirmag, Lydia Melcher und Bärbel Matthias hat bei der Landesverbandsmeisterschaft das zweite Jahr infolge Silber geholt.

Bei den Herren konnte sich Thomas Markmann in 4 Disziplinen die Vereinsmeisterschaft sichern.

Über den sportlichen Bereich informierte zum letzten Mal Ina Wassmann. Sie gibt ihren Posten des 1.Schießsportleiters an Peter Arndt ab. Die Aufgaben des 2.Schießsportleiters übernimmt Dr. Heiko Meyer.

Der 1.Vorsitzende Volker Günther wird im Amt bestätigt und hofft auch weiterhin auf eine konstruktive Zusammenarbeit.
Foto 575-K:
v.li. Jörg Groß, Helga Röbbecke, Claus Stiller, Karin Groß

Foto 582-K:

v.li. Bärbel Koch, Helga Röbbecke, Manfred Arndt, Claus Stiller, Friedbert Röbbecke, Konrad Lührßen


zu Foto Panorama-1:

Die „Vereinsheldin“ und Ihr „SilberPräsident!“

Helga ist 47 Jahre im SV Hohnhorst und seit 19 Jahren 2. Damenleiterin.

Friedbert ist 53 Jahre im Verein und seit 28 Jahren 2. Kassierer.

Dem Ehepaar Röbbecke liegt schon immer das leibliche Wohl der Schützen am Herzen. Helga kümmert sich um die Kalte Platte .Friedbert sorgt dafür, dass die Schützen nicht auf dem Trockenen sitzen. Auch gesundheitliche Probleme konnten ihre Vereinsarbeit nicht wesentlich beeinträchtigen.

Der SV Hohnhorst kann immer auf sie zählen und sagt heute einfach mal: „DANKE!“

*Texte und Fotos: G. Berger – Arndt*





 


Winterwanderung 26.01.2020

„Auf die Gesundheit“

Das ist der Trinkspruch des SV Hohnhorst und der passt auch zur alljährlichen  Winterwanderung. Sonntagmorgen um 10:00 Uhr ging es los. Nach der 1.Etappe vom Schützenhaus Hohnhorst bis zum Gymnasium in Bad Nenndorf war dann auch der letzte Wanderer wach! Hier wartete schon der Verpflegungswagen der Röbbeckes mit Getränken und kleinen Snacks. 

Wo immer es ums Essen und Trinken im Verein geht hat das Ehepaar Röbbecke seine Finger im Spiel. Helga ist eher für die feste Nahrung zuständig und ihr Mann Friedbert für die Flüssigkeiten.

Frisch gestärkt machte sich die fröhliche Wandergruppe wieder auf den Weg. Die Sonne begleitete die Wandersleut´ und versorgte sie mit dem wichtigen Vitamin D. Sonnenschein, gute Gespräche und auch mal ein herzliches Lachen setzen Glückshormone frei und so schafften alle die Strecke problemlos.

Am Ziel der Winterwanderung, in der Mooshütte, wartete schon eine deftige Mahlzeit auf die Schützen. Nach so viel Bewegung in der frischen Luft durfte es dann auch mal eine Kalorie mehr sein! Wie heißt es so schön: „ Essen hält Leib und Seele zusammen.“ 

Fazit des Tages: „Gesund“ kann auch Spaß machen!

*Text: G. Berger- Arndt und Fotos: G. Appelt* 

 

*Text: G. Berger- Arndt und Fotos: G. Appelt* 

 



 






 

UA-136842924-1